Stoffauswahl - Numerische Anforderungen an die Wasserqualität oberirdischer Gewässer

Entschprechend der Vernehmlassung des Bundesamt für Umwelt (BAFU) wird angestrebt, in die GSchV für ausgewählte organische Mikroverunreinigungen ökotoxikologisch basierte numerische Anforderungen aufzunehmen. Dafür wurden rund 60 Stoffe ausgewählt, basierend auf den 80 Stoffvorschlägen der beiden Beurteilungskonzepten zu Punktquellen und diffuse Einträgen (Götz et al. 2011, Wittmer et al. 2014). Ende 2015 wurde die Auswahl unter Federführung des BAFU mit Vertretern kantonaler Fachstellen diskutiert, angepasst und verabschiedet.

Zurzeit wird überprüft ob es weitere Stoffe, insbesondere Pestizde, gibt welche relevant für die Gewässer sind und für welche es wichtig wäre, dass in Zukunft ökotoxikologisch basierte Anforderungen zur Verfügung stehen.

 

 

 

xeiro ag